Referenzseite zum Thema:

Schallschutzwand

Anbieter ist:

Hoy Geokunststoffe GmbH

Informationen und Tipps über Schallschutzwand Anbieter, Hersteller, Lieferanten, Firmen, Tipps und Informationen

Schallschutzwand (Mz. Schallschutzwände). Das Produkt Schallschutzwand wird auch als Lärmschutzwand bezeichnet.

Der Anbieter (das Angebot) wurde als Referenzseite mit den u.a. Daten erstellt. Die Informationen stammen aus öffentlich zugänglichen Quellen wie Internet und Printmedien.

Art des Produkts

Das beschriebene Produkt Schallschutzwand ist eine Ware. Schallschutzwand gehört zum Oberbegriff Wand. Der Mehrzahlbegriff von Schallschutzwand ist Schallschutzwände.

Produktbeschreibung

Der Begriff Schallschutzwand kann so beschrieben werden: Lärmschutzwände und Lärmschutzwälle werden benutzt, um Lärm, der von einer linienförmigen oder flächigen Lärmquelle ausgeht, zu dämmen, so dass an einem zu schützenden Immissionsort, der Lärm so weit abgeschwächt wird, dass die gesetzlichen Grenzwerte eingehalten werden. Diese können durch Maßnahmen des passiven Lärmschutzes ergänzt werden.

Um die Bevölkerung zu schützen müssen aufgrund des Bundes-Immissionsschutzgesetzes Lärmschutzwände errichtet werden, wenn die Schallquelle zu laut ist. Betroffene Anwohner können bei ihrer Gemeinde entsprechende Gutachten oder Geräuschemissionsprognosen einfordern. Bei Überschreitung der gesetzlichen Richtwerte ist die Errichtung einer Lärmschutzwand erforderlich. Häufig werden Lärmschutzwände an Bahnstrecken installiert. Im Jahr 2007 wurden allein im Bereich der Deutschen Bahn insgesamt 35 km Schallschutzwände errichtet.

Bestandteile - Material - Beschaffenheit

Reflexionen an gegenüberliegenden Gebäuden oder einer gegenüberliegenden Lärmschutzwand können die Lärmdämmung vermindern. Der reflektierte Schall trifft unter einem flacheren Winkel auf die Wand- bzw. Dammkrone, so dass der Dämmeffekt durch Schallstreuung nicht mehr so groß wird. Außerdem addiert sich der reflektierte Schall zum Direktschall. Reflexionen am Boden können die Dämmwirkung vermindern. Am Immissionsort wird der Schallpegel nicht nur durch den Direktschall über die Wand- bzw. Dammkrone beeinflusst, sondern auch durch Bodenwellen, die z. B. an der Oberfläche entlanglaufen. Ist der Boden schallhart, kann sich die Bodenwelle gut ausbreiten und den Pegel erhöhen. Ist der Boden schallabsorbierend können sich kaum Bodenwellen ausbreiten; der Pegel kann hierdurch geringer werden. Wetterbedingungen können die Schallwellen nach oben oder nach unten hin brechen. Die Schallwellen müssen den Umweg über die Wand- bzw. Dammkrone nehmen, was zu einer Verlängerung des Schallweges zwischen Quelle und Empfänger und damit zu einer Pegelreduzierung aufgrund des Abstandsgesetzes führt. Die Schallwellen, die auf die Wand- bzw. Dammkrone treffen, werden an dieser gebeugt. Hierdurch erreicht der Schall teilweise auch Immissionsorte, die hinter der Wand verborgen sind. Die Immission, die nach dem Queren der Krone einen Empfänger erreicht, hängt hierbei von dem Winkel ab, um den der Schall hierzu abgelenkt wird. Der Beugungswinkel ist frequenzabhängig und ist umso geringer, je höher die Frequenz ist.

Wer kauft das Produkt - Zielgruppe

Für das Produkt Schallschutzwand interessieren sich folgende Käufergruppen: Bahngesellschaft, Handwerk, Handel und Industrie.

Mögliche Vertriebswege

Das Produkt Schallschutzwand wird über folgende Vertriebswege angeboten: Direkt ab Hersteller - Verkauf über den Grosshandel - Wird auch im Onlineshop angeboten - Auch im Versandhandel erhältlich

Ähnliche Produkte und Kategorien

Ähnliche Produkte wie Schallschutzwand sind: Schalldämmung und Schallschutz.

Anschrift - Informationen - Kontakt

Hoy Geokunststoffe GmbH
Zum Wiesengrund 5
01723 Kesselsdorf

Telefon: 035204 / 70110
Email: wolfgang.schmauser@hoy-geotextilien.de
Homepage: http://www.hoy-geotextilien.de

Website aktualisieren
 

ANZEIGE

17.02.2015

ANZEIGE ENDE



Weitere Tipps und Informationen
 

Kleines Lexikon mit Informationen zum Produkt: Schallschutzwand

So finden Sie weitere Schallschutzwand - Informationen !

 

Relevante Links und Informationen zu: Schallschutzwand
     

Schallschutzwand aus Holz

 

Schallschutzwände mindern den Lärmpegel für Menschen, die an Straßen, Bahnstrecken oder Flughäfen wohnen. Häufig sind solche Wände aus Beton, mitunter begrünt. Zwei Erfinder aus Leipzig haben gemeinsam mit der TU München eine Schallschutzwand aus Holz und Stroh entwickelt. Sie ist hoch wirksam, bietet jedoch weitere Vorteile. Der Leipziger Ingenieur Michael Koelsch und sein Bruder haben gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe geschlagen: Ihr Lärmschutz ist billig, funktioniert hervorragend, wird aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt und lässt sich als Energiespender nutzen. Aber der Reihe nach. Die Schallschutzwand besteht aus Holzmodulen. Dabei handelt es sich um unbehandeltes Lärchenholz. Ein natürliches Material mit erstaunlichen Eigenschaften: Es verwittert und verpilzt nicht. Das macht es sehr langlebig.
Der Anbieter Hoy aus Kesselsdorf hat sich auf das Produkt Schallschutzwand spezialisiert.

 

 

Mehr Informationen zum Thema zeigen   Mehr Informationen zum Thema zeigen

FAQ | Beispielseiten | AGB's | Kontakt | Impressum

letzte Aktualisierung der Website: 17.02.2015